• Home
  • Über uns
  • Geschichte

Unsere Geschichte

1983 bis 1990

  • 3. November 1983: Der Regenbogen e.V. wird gegründet.
  • Schnell zeigt sich, dass die „Nachfrage“ nach Unterstützungsangeboten noch größer als erwartet ist.
  • Acht Monate nach der Gründung erscheint die erste Regenbogen-Presse.
  • Mit wissenschaftlicher Begleitung wird u.a. vom Regenbogen e.V. modellhaft gemeindeintegrierte Versorgung (das Duisburger Modell) aufgebaut.
  • An der Aackerfährstraße in Duissern wird die erste betreute Wohngruppe und an der Münchener Straße in Buchholz der „Regenbogen-Treff“ eröffnet.
  • Die Arbeit des Regenbogen e.V. wird 1989 durch den Schwerpunkt. Enthospitalisierung erweitert.

1990 bis 1999

  • 1990 wird eine Tochtergesellschaft gegründet. Bei Regenbogen sind 25 hauptamtliche und 30 ehrenamtliche Mitarbeiter tätig.
  • An der Moltkestraße in Duissern wird eine der ersten zehn Tagesstätten im Rheinland eröffnet.
  • Das erste Haus der Wohneinrichtung Heiligenbaumstraße in Wanheim wird eröffnet.
  • Regenbogen Duisburg übernimmt das Versorgungsgebiet Duisburg-West.
  • An der Siegstraße im Wasserviertel wird eine Außenwohngruppe mit zehn Plätzen eingerichtet.
  • 1999 wird die Wohneinrichtung Worringer Reitweg (auf Mülheimer Stadtgebiet) eröffnet.

2000 bis 2009

  • Regenbogen betreut nun Kinder und Jugendliche mit psychischer Erkrankung.
  • 2004 erhält Regenbogen den „Caspar-Kuhlenkampff-Preis“ für gute Psychiatriearbeit.
  • Am Hafenmund in Ruhrort wird eine Wohneinrichtung für 18 junge Menschen mit psychischer Erkrankung eröffnet.
  • 2006 wird ein CAP-Markt eröffnet, in dem überwiegend Menschen mit Behinderung arbeiten. Dieser schließt 2013.
  • Seit 2009 erreicht Regenbogen Duisburg, nach einigen Bemühungen, endlich mehr Menschen mit Migrationshintergrund.
  • In Wanheimerort wird die dritte Kontakt- und Beratungsstelle eröffnet.

2010 bis 2019

  • Regenbogen bietet Betroffenen nach der Loveparade ein kostenloses Beratungsangebot.
  • Eine Praxis für Ergotherapie wird in Duissern eröffnet. Da die Räume schnell zu klein werden, erfolgt der Umzug zur Wanheimer Straße nach Hochfeld.
  • An der Erlenstraße in Wanheimerort werden zahlreiche neue Arbeits- und Beschäftigungsangebote ins Leben gerufen.
  • Regenbogen Duisburg baut zwei barrierefreie Wohngebäude in Wanheim.
  • Das Sozialpsychiatrische Zentrum West zieht innerhalb von Rheinhausen in größere Räume um.
  • Anfang 2018 startet der neue Ambulante Pflegedienst.
  • Herbst 2018 Eröffnung der Second-Hand-Boutique rebochic und rebokids auf der Goldstr.

  • Herbst 2019 Zulassung für das neue Angebot Ambulant Psychiatrische Pflege (APP)


2020 bis heute

  • Februar 2020 Eröffnung der neuen Immobilie von reborad und rebobuch in der Wanheimer Str. 223

  • Mai 2020 Umzug von rebochic von der Goldstr. zum neuen Standort Wallstr.

  • Frühjahr 2021 zwei Wohngemeinschaften mit 10 Plätzen in der Duisburg Innenstadt eröffnet

  • Sommer 2021 Zulassung für das neue Angebot Soziotherapie

  • Anfang 2022 Start des neuen Angebots Andere Leistungsanbieter am neuen Standort in Duisburg-Neudorf

  • Sommer 2022 Neubau einer Wohngemeinschaft am Standort Werthauser Str. in Rheinhausen


Wir unterstützen seelisch kranke und behinderte Menschen und Menschen mit anderen Handicaps. Wir orientieren uns an ihren Stärken und Möglichkeiten. Wir berücksichtigen ihre Wünsche mit dem Ziel "Hilfe zur Selbsthilfe".